Fördermittel und ein Sendestart

Marlies Fritzen, kulturpolitische Sprecherin der grünen Landtagsfraktion, besuchte auf unsere Einladung hin am 1.März erneut die Insel. Mit Marco Eberle und dem Vorstand des Kulturtreff Fehmarn e.V. sprach sie über Fördermöglichkeiten für die Alte Schule Petersdorf. Im Anschluss besuchte sie zum Sendestart den regionalen Radiosender Sundfunk.

Foto: Leona Klepkta/oh-presse.de

Der Termin in der Alten Schule Petersdorf begann mit einem Rundgang durch die Räume. In diversen Ateliers, zwei Wohnungen und einem Tattoostudio ist normalerweise immer viel Leben. Die großzügigen Räume werden von Vereinen oder Gruppen genutzt. Nur Corona hat das Kulturzentrum in eine Art Winterschlaf versetzt. Doch im Hintergrund gehen natürlich die Planungen zur weiteren Entwicklung der Alten Schule weiter. Marlies stellte detailliert dar, wie das Land Schleswig-Holstein Unterstützung leisten könnte und welche Fördertöpfe es hierfür gibt. Auch stelle sie gerne Kontakte zur „LAG Soziokultur“ her, die bei der Beantragung von Mitteln Hilfe leiste. Austausch sei notwendig, um die sozialen und kulturellen Einrichtungen im Land zu fördern, und dies werde über die LAG organisiert. Marco Eberle unterstrich, dass auch die Kommunalpolitik ehrenamtliche Tätigkeiten ambitionierter unterstützen müsse, Lippenbekenntnissen müssten auch Taten folgen.

Im Anschluss nahm sich Marlies noch die Zeit, um den Radiosender Sundfunk zu besuchen. Er feierte an diesem Tag seinen Sendestart und bereichert seitdem die kulturelle Landschaft Fehmarns, Großenbrodes und Heiligenhafens.